Rückstreuverfahren

Rückstreuverfahren oder Backscattering ist eine Messmethode in Lichtwellenleitern. Mit dem Backscattering-Verfahren ist es möglich, die Länge eines Lichtwellenleiters und dessen Dämpfungsverlauf von einem Ende des Lichtwellenleiters aus zu messen. Außerdem lassen sich Unregelmäßigkeiten, wie schlechte Spleiße, LwL-Stecker und ähnliches aufspüren. Beim Backscattering wird der reflektierte und zur Lichtquelle hin zurückgestreute Strahlenanteil gemessen. Dieses Verfahren bildet das Grundprinzip von der optischen Zeitbereichs-Reflektometrie (OTDR).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Rückstreuverfahren
Englisch: backscattering technique
Veröffentlicht: 16.11.2012
Wörter: 70
Tags: #Lichtwellenleitereigenschaften
Links: LwL (Lichtwellenleiter), LwL-Stecker, Messmethode, Messung, OTDR (optical time domain reflectometry)
1