Public Cloud

Das Cloud-Computing kann unterschiedliche Konstellationen haben, je nachdem von wem die Cloud-Dienste angeboten werden. Da gibt es das Private Cloud für unternehmensspezifische Anwendungen, das Public Cloud und die Kombination aus beiden als Hybrid Cloud.

Rechenzentrum 
   als Public Cloud

Rechenzentrum als Public Cloud

Eine Public Cloud zeichnet sich dadurch aus, dass dem Anwender die Cloud-Dienste wie Software-as-a-Service (SaaS), Storage-as-a-Service, Security-as-a-Service (SaaS) oder Platform-as-a-Service (PaaS) von verschiedenen Dienstanbietern angeboten werden. Die in der Public Cloud zur Verfügung gestellten Cloud-Dienste können von mehreren Unternehmen und mehreren Benutzern innerhalb eines Unternehmens genutzt werden.

Der Anwender hat Zugriff auf alle Ressourcen wie die zur Verfügung stehende Rechenleistung, auf Speichermedien und die Anwendungsprogramme und kann so die Investitionen in Hard- und Software reduzieren und das eigene Rechenzentrum in die Cloud des Service-Providers auslagern. Die entstehenden Kosten werden nach den tatsächlich erbrachten Leistungen abgerechnet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Public Cloud
Englisch: public cloud
Veröffentlicht: 03.08.2010
Wörter: 138
Tags: #IT-Infrastruktur
Links: Anwendungsprogramm, Cloud-Computing, Cloud-Dienst, Hybrid Cloud, Leistung