Link

Die Bezeichnung Link wird für physikalische und logische Verbindungen von Kommunikationseinrichtungen und -netzen benutzt, aber auch für die semantische und syntaktische Verbindung von Textdokumenten und multimedialen Dokumenten.


  1. In der Telekommunikation stellt ein Link eine physische Telekommunikationsverbindung dar, über die es Netzwerke, partnergekoppelte Rechner oder Webseiten miteinander verbindet.
  2. Erfolgt der Link zwischen zwei oder mehreren Netzwerken, spricht man von Internetworking-Link. Ein solcher Link nutzt die verschiedensten Internetworking-Komponenten wie Brücken, Router. Gateways oder Switches.
  3. In der strukturierten Verkabelung versteht man unter einem Link die komplette Verkabelungsstrecke, also die Verbindung der Etagenverkabelung, vom Etagenverteiler bis hin zur Datendose.

    Definition von Link, Permanent Link und Kanal

    Definition von Link, Permanent Link und Kanal

    Eingeschlossen sind das Patchfeld, das Etagenkabel und die Datendose. Bei Einsatz von Lichtwellenleitern, umfasst das Link die Spleißbox, das LwL-Kabel und die Datendose. Um das Übertragungsverhalten eines Links bewerten zu können, werden die Strecken in so genannten Link-Klassen spezifiziert. Diese Klassen-Spezifikation endet mit der Datendose.

    In Verbindung mit den neuen Kategorien 6 und 7 wird erstmals auch ein permanenter Link definiert, die als Installationsstrecke bezeichnet wird. Die Spezifikation für den permanenten Link geht insoweit über die bisherigen Link-Spezifikationen hinaus, als dass er das Patchkabel und das Anschlusskabel mit in die Spezifikationen einbezieht.
  4. Im World Wide Web (WWW) oder in anderen elektronischen Medien ist ein Link oder ein Hyperlink eine Verknüpfung zwischen Dokumenten, wie es bei Hypertext und Hypermedia beispielsweise der Fall ist. Man spricht bei diesen Links auch von Ankern oder, wenn der Link von einer fremden Webseite auf die eigene Website verweist, von einem Inbound Link oder Backlink, in umgekehrter Richtung von einem Outbound Link.

    Die verschiedenen Link-Varianten

    Die verschiedenen Link-Varianten

    Desweiteren gibt es den Permalink, absolute Links und relative Links, interne, externe und reziproke Links, Deep Links, Surface Links, Textlinks und Sponsored Links.

    Neben den genannten Links gibt es das Trackback und Pingback, mit denen dem Leser oder Blogger angezeigt wird, das der Weblog-Eintrag mit einer anderen Webseite verlinkt ist. Man spricht bei den beiden letztgenannten Links von Pingbacks und Trackbacks.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Link
Englisch: link
Veröffentlicht: 03.12.2012
Wörter: 328
Tags: #Offene Netze #Verlinkung
Links: Absoluter Link, Anschlusskabel, Backlink, Blogger, Brücke