L2TP (layer 2 tunneling protocol)

Das L2TP-Protokoll ist ein Tunneling-Protokoll auf Layer 2, das von der Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelt und in RFC 2661 beschrieben wird. Es dient der gesicherten Kommunikation in Virtual Private Networks (VPN), und zwar speziell der Einbindung von Einzelrechnern in ein Netzwerk.

Beim Layer 2 Tunneling Protocol (L2TP) handelt sich um die Weiterentwicklung von Layer 2 Forwarding (L2F) und dem Point to Point Tunneling Protocol (PPTP). L2TP unterstützt paketvermittelte Protokolle wie Frame Relay (FR), ATM, Point-to-Point Protocol (PPP) und Ethernet.

L2TP-Tunneling

L2TP-Tunneling

Vom Aufbau her besteht eine L2TP-Tunneling-Architektur aus einem L2TP-Server und einem L2TP Access Concentrator (LAC). Der L2TP Network Server (LNS) arbeitet als Knoten an einer Seite eines L2TP-Tunnnels und bildet den Peer zum L2TP Access Concentrator (LAC). Der LNS-Server bildet den logischen Abschluss einer PPP-Session, die vom entfernten System zum LAC-Concentrator getunnelt wird. Der L2TP Access Concentrator befindet sich zwischen dem L2TP-Netzwerk-Server und dem entfernten System und leitet die Datenpakete zwischen beiden weiter.

L2TP-Datenpaket

L2TP-Datenpaket

Der L2TP-Server überwacht die Datenpakete und sorgt für das Routing. Ein L2TP-Tunnel kann vom Client aus aufgebaut werden, der über das Point-to-Point Protocol (PPP) mit dem L2TP-Concentrator (LAC) kommuniziert. Dieser leitet die Datenpakete an den L2TP-Server weiter, der direkt mit dem lokalen Unternehmensnetz verbunden ist und von dort eine IP-Adresse erhält.

Da das L2TP-Protokoll nur die Benutzer-Authentifikation unterstützt, wird das IP Security Protocol (IPsec) in Verbindung mit L2TP als Verschlüsselungsmechanismus eingesetzt. Das Tunneling-Verfahren gewährleistet eine private IP-Adressierung und erfordert deshalb kein IPSec zwischen Endknoten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: L2TP-Protokoll
Englisch: layer 2 tunneling protocol - L2TP
Veröffentlicht: 02.02.2014
Wörter: 263
Tags: #Routingprotokolle #Routing-Prozeduren
Links: ATM (asynchronous transfer mode), Client, Datenpaket, Ethernet, Frame-Relay
1