Klirrfaktor

Der Klirrfaktor, Total Harmonic Distortions (THD), ist ein Maß für die Verzerrungsfreiheit von Audiosignalen. Es handelt sich um eine nichtlineare, frequenzabhängige Verzerrung, die aus dem Verhältnis von Oberwellen zur Grundwelle berechnet und in Prozent oder Dezibel angegeben wird.

Der Klirrfaktor berechnet sich aus dem Logarithmus der Spannungsverhältnisse der Harmonischen. Wobei der Quotient aus den quadratischen Mittelwerten der Oberwellen zu den quadratischen Mittelwerten der Harmonischen, also einschließlich der Grundwelle, gebildet wird. Er wird gleichermaßen von der Aufnahme-, Speicher- und Wiedergabe-Elektronik beeinflusst. So von passiven und aktiven Komponenten der Audiokette, dem Mikrofon, Vorverstärker, von Audio-Bandgeräten, Leistungsverstärkern und Lautsprechern.

Berechnung 
   des Klirrfaktors

Berechnung des Klirrfaktors

Neben dem THD-Wert gibt es auch noch den THD+N-Wert ( Noise) in den auch das Grundrauschen der Audio-Komponenten eingeht.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Klirrfaktor
Englisch: total harmonic distortion - THD
Veröffentlicht: 23.02.2017
Wörter: 125
Tags: #Elektronik-Kenndaten #Audio-Kennwerte
Links: dB (decibel), Geräusch, Harmonische, Lautsprecher, Leistungsverstärker