Interoperabilität

Die Interoperabilität beschreibt die Fähigkeit eines Geräts, bei vergleichbarer Systemumgebung mit anderen Geräten desselben Standards kommunizieren zu können. Dabei sollte es keine Rolle spielen, ob die Geräte von verschiedenen Herstellern stammen. Der Begriff Interoperabilität repräsentiert das Ziel des Internetworking besonders dadurch, dass eine abstrakte, hardwareunabhängige Netzwerkumgebung geschaffen wird. Diese ermöglicht es, Computer über die Netzwerkschicht miteinander zu verbinden, so dass die Zusammenarbeit möglich ist, ohne dass die Beteiligten wissen, welche Technik den benutzten Geräten zugrunde liegt.

Zu der Interoperabilität gehört die Zusamemnfassung von Protokollen und eine flexible Architektur in Bezug auf angepasste Upgrades.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Interoperabilität
Englisch: interoperability - IOP
Veröffentlicht: 03.07.2011
Wörter: 108
Tags: #Netzwerkkomponenten
Links: Architektur, Aufrüsten, Computer, Internetworking, Netzwerkschicht