Internetzugang

Access steht für Zugang, Zugriff oder Durchgriff. Im Internet wird Access mit Internetzugang assoziiert. Gemeint ist die physikalische Verbindung eines Computers zum Internet, wofür es die verschiedensten technischen Lösungen gibt.


Internetzugänge werden von Internet Service Providern (ISP) und Internet Access Providern (IAP) bereitgestellt, und die Lösungen sind so vielfältig wie die Netzkonzepte im Anschlussbereich. Dazu gehören drahtgebundene Lösungen über bestehende Festnetze wie ISDN oder über die verschiedenen DSL-Verfahren und Breitbandkabelnetze, aber auch drahtlose Funktechniken über General Packet Radio Service (GPRS), Enhanced Data Service for GSM Evolution (EDGE), UMTS, High Speed Packet Access (HSPA), WiMAX und über Long Term Evolution (LTE). Daneben gibt es auch Anschlussmöglichkeiten über Satellitenfunk.

Entscheidend für den Internetzugang sind die Anschlusskennwerte und vorwiegend die Datenraten für Downstream und Upstream. Das trifft für alle Anschlusstechnologien gleichermaßen zu: Für die DSL-Verfahren, die Kabelverteilnetze, die Mobilfunktechniken und den Satellitenfunk.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Internetzugang
Englisch: access
Veröffentlicht: 08.04.2013
Wörter: 157
Tags: #Anschlussnetze
Links: BK (Breitbandkabelnetz), Computer, Datenrate, Downstream, DSL (digital subscriber line)