Integrität

In der Informationstechnik stellt die Integrität von Daten deren Vertrauenswürdigkeit dar. Die Daten sind unversehrt und nicht verändert.


Die Integrität von Informationen setzt voraus, dass diese nur von Berechtigten in beabsichtigter Weise verändert und nicht unzulässig modifiziert werden können. Bei der Integrität von Nachrichten kann davon ausgegangen werden, dass der Nachrichteninhalt auf der Sende- und Empfangsseite vollkommen identisch ist. Er wurde bei der Übertragung weder verändert noch manipuliert.

Die Datenintegrität kann mit bestimmten Prüfverfahren wie dem Einsatz von Hashfunktionen, von Message Authentication Codes (MAC) oder mit digitalen Signaturen überprüft werden, weil diese direkt an den Nachrichteninhalt gekoppelt sind.

Bei Informationssystemen (IS) bezieht sich die Integrität auf die Korrektheit und Zuverlässigkeit des Betriebssystems, die verwendete Hardware und die in der Software implementierten Sicherheitsmechanismen, die Konsistenz der Datenstruktur und die Zugriffsmöglichkeit auf die gespeicherten Daten. Die Integrität von Objekten ist durch die Spezifizierung der Objekte und durch die Berechtigung erfüllt, wenn diese eine Funktion korrekt ausführen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Integrität
Englisch: integrity
Veröffentlicht: 30.12.2016
Wörter: 173
Tags: #Datenschutz
Links: Autorisierung, BS (Betriebssystem), Daten, Datenintegrität, Digitale Signatur