IP (intellectual property)

Der Entwurf Chip-basierter Schaltungen kann mit den Fortschritten in der Chip-Technologie kaum Schritt halten. Aus diesem Grund kaufen Chip-Hersteller Baupläne von Chips bei Intellectual-Property-Anbietern. Es handelt sich also um Unternehmen die Chip-Blöcke, sogenannte IP-Blöcke, für die Chip-Produktion entwerfen.

Damit nicht alle Chip-Schaltungen neu entworfen werden müssen, setzt man bei den IP-Blöcken vornehmlich auf bereits bewährte Schaltungen beispielsweise für Schnittstellen, Prozessorkernen oder Speicherblöcke. Die Chip-Hersteller selbst können sich dadurch auf solche Funktionen konzentrieren, mit denen man sich vom Wettbewerb unterscheidet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: intellectual property - IP
Veröffentlicht: 08.06.2006
Wörter: 88
Tags: #IT-Technik in der Technik
Links: Chip, Halten, Schnittstelle, Schrittdauer,