GIF (graphics interchange format)

Graphics Interchange Format (GIF) ist ein Grafikdateiformat mit verlustfreier Kompression für den Austausch von Bilddaten. Interessant wird das GIF-Format dadurch, dass es hardware- und plattformunabhängig arbeitet. GIF dient zur Speicherung und Übertragung von Pixelgrafiken und wird von allen Web-Browsern und vielen Grafikprogrammen unterstützt.


Eine GIF-Grafik besteht aus einer Vielzahl von Bildpunkten, denen jeweils ein eigener Farbwert zugeordnet ist. Der Farbwert ergibt sich aus dem Anteil von Rot, Grün, Blau (RGB) wobei jedes Pixel eine Farbtiefe von 8 Bit hat, was einer Farbauflösung von 256 Farben entspricht. Die Position der einzelnen Pixel braucht nicht explizit angegeben zu werden, weil sie von links oben nach rechts unten zeilenweise gespeichert wird. GIF arbeitet mit Kompression und verwendet den LZW-Algorithmus (LZW).

Kennwerte des GIF-Dateiformats

Kennwerte des GIF-Dateiformats

Das Graphics Interchange Format gibt es in zwei Versionen: 87a und 89a, wobei sich die Version 89a gegenüber anderen Bilddateiformaten dadurch unterscheidet, dass auch transparente Bilder definiert werden können wie bei Portable Network Graphics (PNG), dass die Dateien auch ASCII-Text enthalten und dass GIF-Dateien mit kleinen 2D-Animationen erstellt werden können. Die 2D-Animationen können mit Animated GIF aus einer Sequenz von Einzelbildern erzeugt werden. Sequenzen aus Animated GIF sind im Internet als animierte Banner sehr verbreitet, da sie von fast allen Web-Browsern wiedergegeben werden können und kleinere Datenmengen als Java Applets haben.

Der Aufruf einer GIF-Datei erfolgt relativ schnell im Interlacing, also in einem stufenweisen Aufbau des Bildes. Die File Extension für GIF-Dateien ist *.gif.

Informationen zum Artikel
Deutsch: GIF-Dateiformat
Englisch: graphics interchange format - GIF
Veröffentlicht: 07.06.2012
Wörter: 242
Tags: #Grafik-Dateien
Links: Animierter Banner, Applet, Austauschformat, Bit (binary digit), Datei