G.114

In der ITU-T-Empfehlung G.114 werden die Verzögerungszeiten und Paketverluste bei der paketvermittelten Sprachkommunikation spezifiziert und bewertet. Die Bewertung der Sprachqualität kann subjektiv mit dem MOS-Wert erfolgen oder objektiv mit dem aus Testverfahren ermittelten R-Faktor. Nach der G.114-Bewertung stuft man die Sprachqualität als inakzeptabel, noch akzeptabel und gut ein.

ITU-Empfehlung G.114 für Verzögerungszeiten bei Sprachübertragungen

ITU-Empfehlung G.114 für Verzögerungszeiten bei Sprachübertragungen

G.114 hat den Titel "One-way Transmission Time" und gibt an, wie groß die Paketverluste und die Verzögerung für die G.114-Bewertung sein darf. Danach ist eine Paketverlustrate von bis zu 5 % nicht wahrnehmbar und die Verzögerungszeit sollte bei einer akzeptierbaren Sprachqualität unter 150 ms liegen. Bei größer 400 ms ist die Qualität inakzeptabel.

Informationen zum Artikel
Deutsch: G.114
Englisch: G114
Veröffentlicht: 01.05.2008
Wörter: 117
Tags: #Telekommunikations-Sprachdienste
Links: MOS (mean opinion score), Paketverlust, Paketverlustrate, R-Faktor, Sprachkommunikation