Frame

Der Begriff Frame wird in unterschiedlichen Techniken benutzt. So in der Datenkommunikation für den Datenrahmen, in der Fernseh- und Videotechnik für ein Vollbild und in der Multimediatechnik in Zusammenhang mit dem Seitenaufbau.


  1. In der Kommunikationstechnik ist ein Frame ein Datenpaket der Sicherungsschicht, das die Header- und Trailer-Informationen enthält, die die Bitübertragungsschicht für die Übertragung benötigt. Frames sind also verkapselte Datenpakete der Vermittlungsschicht. Der Begriff Frame hat sich vorwiegend im LAN-Bereich eingebürgert, wird aber auch in anderen Netzwerkkonzepten synonym für den Datenübertragungsrahmen verwendet.

    Prinzipieller Aufbau eines Datenpakets

    Prinzipieller Aufbau eines Datenpakets

    Alle Frame-Formate bestehen aus dem Header, das ist der Anfangskennsatz, den Nutzdaten und dem Trailer, dem Datensatz der das Frame beendet. Der Header beinhaltet den Starting Delimiter (SD), der den Blockanfang des Frames kennzeichnet, die Zieladresse, Destination Address (DA), und die Quelladresse, Source Address (SA). Des Weiteren enthält der Header verschiedene Verwaltungs- und Steuerinformationen, Kennungsangaben, Paketnummern, die Datenfelder für den Paketstatus und die Protokollversion und verschiedene weitere Datenfelder.

    Dem Header folgen die Nutzdaten, der Payload. Der Datenumfang der Nutzdaten ist protokollabhängig und kann auch variiert werden, wodurch die Framelänge innerhalb einer Mindest- und Höchstlänge variierbar ist. Die Nutzdaten sind reine Informationsdaten ohne jegliche Steuer- und Protokollinformationen. Den Nutzdaten folgt der Trailer, der Datensatz, der das Frame beendet. Trailer enthalten Datenfelder für die Fehlererkennung und -korrektur, Prüfsummenfelder und Flags als Kennzeichnungsfelder.
  2. In der Fernseh- und Videotechnik ist ein Frame ein Vollbild. Bedingt durch das Zeilensprungverfahren unterscheidet man zwischen zwei aufeinander folgenden Halbbildern, die im Englischen Field genannt werden und zusammen ein Vollbild, das Frame, ergeben.
  3. In der Multimediatechnik werden die Seiten von Hypertextsystemen als Frame bezeichnet.
  4. Auf Webseiten handelt es sich bei einem Frame um einen rechteckigen Ausschnitt einer Seite. Dieser Frame ist ein HTML-Dokument, das vom Browser angezeigt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Frame
Englisch: frame
Veröffentlicht: 06.05.2013
Wörter: 302
Tags: #Video-Grundlagen
Links: Adresse, Bitübertragungsschicht, Datenfeld, Datenkommunikation, Datenpaket