FAN (field area network)

Field Area Networks (FAN) bilden die Kommunikationsinfrastruktur für Smart Grids. Bedingt durch die unterschiedlichsten Einspeisungsmöglichkeiten, durch angeschlossene Energiespeicher und Verbraucher haben Smart Grids eine komplexe verteilte Struktur.

Über diese verteilte Infrastruktur überwachen und steuern die Versorgungsunternehmen die diversen Komponenten für die Mittel- und Niederspannungsnetze und die Verbrauchsmesssysteme wie die AMI-Systeme, Advanced Metering Infrastructure.

Für Field Area Networks gibt es diverse technische Ausprägungen. Diese hängen von der Bevölkerungsdichte ab, von der vorhandenen Infrastrukturen oder der terrestrischen Topografie. Generell können die verschiedensten drahtgebundenen Techniken wie die DSL-Verfahren oder Powerline (PLC), die FTTx-Techniken mit den optischen Übertragungstechniken oder die Funk- und Mobilfunktechniken wie IEEE 802.16 oder Long Term Evolution (LTE) eingesetzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: field area network - FAN
Veröffentlicht: 16.02.2016
Wörter: 117
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: AMI (advanced metering infrastructure), Area, DSL (digital subscriber line), Energiespeicher, FTTx (fiber to the x)