Dienst

  1. Ein Dienst ist in der OSI-Terminologie eine Funktionssammlung einer Schicht, die diese einer übergeordneten Schicht am sogenannten Dienstzugangspunkt anbietet. Ein Dienst wird immer der direkt übergeordneten Schicht angeboten. Die Dienste der einzelnen Schichten werden von den unterschiedlichen Aufgaben dieser Schichten geprägt. So gibt es auf der Netzwerkebene die Netzwerkdienste, auf der Transportschicht die Transportdienste und auf der Anwendungsschicht die Anwendungsdienste.
  2. Die internationale Fernmeldeunion (ITU) weist Trägerdienste für den Transport aus und Teledienste für die Anwendung. Diese standardisierten Teledienste werden von den Netzbetreibern angebotenen. Zu den Telediensten gehören u. a. Telefax, Teletex und Telefon.
  3. Dienste im Telefonnetz, die den Telefondienst in seiner Grundfunktion erweitern, nennt man Zusatzdienste. Solche Zusatzdienste, die auch als Dienstmerkmale bezeichnet werden, können Gesprächsweiterleitungen, Anklopfen, Anrufumleitung u. a. sein.
  4. In der Sicherheitsarchitektur gibt es die Sicherheitsdienste zur Abwehr von Angriffen. Diese Sicherheitsdienste, zu denen die Vertraulichkeit, Integrität, Authentifizierung, Zugriffskontrolle und Unwiderrufbarkeit gehört, werden durch Sicherheitsmechanismen realisiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dienst
Englisch: service
Veröffentlicht: 21.04.2013
Wörter: 159
Tags: #Telekommunikation
Links: Angriff, Anklopfen, Anwendungsdienst, Anwendungsschicht, Authentifizierung