Datenfeld

Datensätze bestehen ebenso wie Header von Protollen aus mehreren Datenfeldern. Sie werden in einer vom Protokoll her festgelegten Reihenfolge im Header übertragen und enthalten spezielle Steuer- und Adressinformationen. Im Datenfeld können beliebige Bitfolgen übertragen werden. Zweckmäßigerweise wird der Zeichensatz des angewendeten Codes zugrunde gelegt. Die Bitfolge kann aber völlig unabhängig von einer festen Zeichenstruktur aufgebaut sein.

Bekannte, in IP-basierten Protokollen benutzte Datenfelder, sind das Adressenfeld (AF) und das Quelladressfeld, das Typen- und Optionsfeld, das Versionsfeld, Time-to-Live-Feld, Next-Header-Feld, Prioritätsfeld und das Prüfsummenfeld.

Datensatz mit mehreren Datenfeldern

Datensatz mit mehreren Datenfeldern

Die Größe der Datenfelder ist protokollabhängig und kann von Protokoll zu Protokoll unterschiedlich sein. Das hängt ganz von den Funktionen und Mechanismen ab, die das Protokoll erfüllen soll.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Datenfeld
Englisch: data frame
Veröffentlicht: 14.10.2014
Wörter: 126
Tags: #Protokolle
Links: Adressenfeld, Code, HDR (header), Next-Header-Feld, Optionsfeld