AirFuel Alliance

Die AirFuel Alliance ist im Herbst 2015 aus dem Zusammenschluss der Power Matters Alliance (PMA) und der Alliance for Wireless Power (A4WP) entstanden. Ziel der AirFuel Alliance ist es die Aktivitäten beider Vereinigungen zu konzentrieren und die drahtlose Energieübertragung für Büros, Restaurants, Wohnhäuser, Hotels und für das drahtlose Laden von Elektromobilen zu erschließen.


Nach den Vorstellungen von AirFuel soll in allen Arbeitsflächen Ladeeinrichtungen für Smartphones oder andere Mobilgeräte eingebaut werden.

Die beiden Allianzen, die den Merger vereinbarten, propagierten bisher unterschiedliche Ladeverfahren - nämlich das Verfahren der induktiven Kopplung und das der Resonanzkopplung, wie es im HR-WPT-Verfahren eingesetzt wird. Sie wollen diese Verfahren weiterhin unterstützen aber gleichzeitig einen einheitlichen Standard für das Wireless Charging entwickeln.

Die AirFuel Alliance hat bereits 200 Mitglieder. Neben den Herstellern von Smartphones, auch AT&T, Broadcom, Duracell, Flextronics, Gill Electronics, Integrated Device Technologies, Intel, MediaTek, ON Semiconductor, Powermat Technologies, Qualcomm Inc., Samsung Electronics, Samsung Electro-Mechanics, Semtech, Starbucks und WiTricity.

http://www.airfuel.org/

Informationen zum Artikel
Deutsch: AirFuel Alliance
Englisch:
Veröffentlicht: 11.07.2017
Wörter: 167
Tags: #IT-Anwendungs-Gremien
Links: A4WP (alliance for wireless power), Aktivität, Elektronik, Halbleiter, HR-WPT (highly resonant wireless power transfer)