Abtastung

Unter Abtastung, Sampling, versteht man die Erfassung eines zeitkontinuierlichen analogen Signals in bestimmten Zeitabständen. Zu diesem Zweck wird das Analogsignal zu den Abtastzeitpunkten t1, t2 usw. abgetastet und der dabei erhaltene Spannungswert einer Halteschaltung zugeführt.

Die Abtastung erfolgt in aller Regel gemeinsam mit der Spannungshaltung in einer Abtast- und Halteschaltung, Sample and Hold. Die Zeitabstände zwischen den einzelnen Abtastungen ist die Abtastrate.

Abtastung eines Analogsignals in einer Abtast- und Halteschaltung

Abtastung eines Analogsignals in einer Abtast- und Halteschaltung

Die zu einem bestimmten Zeitpunkt erfassten Werte stellen für den AD-Wandler die zu digitalisierenden Werte dar, die im AD-Wandler mittels Quantisierung digitalisiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Abtastung
Englisch: sampling
Veröffentlicht: 26.09.2007
Wörter: 97
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Abtastrate, A/D (AD-Wandler), Analog, Quantisierung, S/H (sample and hold)