Abrechnungsmodell

In vielen Dienstleistungsbereichen gibt es die unterschiedlichsten leistungsbasierten Abrechnungsmodelle, Accounting Models. Diese können wie in der Mobilkommunikation einen Abrechnungstakt benutzen, mit Flatrate arbeiten oder sich wie bei Pay-TV nach der Einschaltdauer richten.

In dem hier behandelten Kontext geht es um Abrechnungsmodelle der Web-Werbung. Wie keine andere Werbeform kann die Online-Werbung und im Speziellen die Suchmaschinenwerbung dediziert auf die verschiedensten werbetechnischen Zielsetzungen eingehen und deren Ergebnisse analysieren.

Cost-per-X-Modelle der Online-Werbung

Cost-per-X-Modelle der Online-Werbung

Die Ziele der Online-Werbung sind ja nicht nur auf die Generierung von Klicks ausgerichtet, sondern auf die Erzeugung von Leads, von hochwertigen Kontaktadressen, auf den Umsatz oder auf eine bestimmte Aktion. Je nach Zielsetzung spricht man daher von Cost per Click (CPC), Cost per Action (CPA), Cost per Sale (CPS), Cost per Lead (CPL) oder Cost per View (CPV).

In allen Ansätzen werden die Kosten für das Werbeziel im Abrechnungsmodell umgesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Abrechnungsmodell
Englisch: accounting model
Veröffentlicht: 27.04.2010
Wörter: 143
Tags: #Web-Werbung
Links: Abrechnungstakt, CPA (cost per action), CPC (cost per click), CPL (cost per lead), Flatrate