4G-Schichtenmodell

Mobilfunknetze der 4. Generation setzten auf einer gemeinsamen IP-gestützten Plattform für den Medienzugang und den Zugang zu Kernnetzen auf. Das Handover bzw. das Roaming unterstützt sowohl die Weitergabe an andere Sendeeinrichtungen als auch an andere Netze unterstützen. Das Ziel der 4G-Aktivitäten ist es, die Dienstvielfalt weltweit uneingeschränkt zur Verfügung zur stellen.


Für 4G wurde ein 4G-Schichtenmodell konzipiert, das diese Anforderungen erfüllen soll. Das Modell umfasst mehrere Schichten und setzt auf der festverdrahteten Schicht, dem Fixed Layer auf. Diese Schicht bietet statische Verbindungen auf den physikalischen Medien. Dies können Kabel, aber auch drahtlose Verbindungen in WLL-Netzen sein. Der darüber liegende Personal Network Layer dient der Anbindung von Endgeräten über kurze Distanzen mittels drahtloser Übertragungstechnik. Hier sind die Verfahren Bluetooth, HomeRF und DECT zu nennen über die Telefone, PADs, Notebooks oder Palmtops angebunden werden können; aber auch intelligente Sensoren von Haushaltsgeräten.

Der Hot-Spot Layer, der sich über dem Personal Network Layer befindet, unterstützt individuelle Links und ist für Anwendungen mit sehr hohen Übertragungsraten geeignet. Der Hotspot umfasst WLAN-Systeme wie 802.11 und HiperLAN und ermöglicht die Kommunikation auf größeren Arealen wie Flughäfen, Messegeländen, Firmenarealen usw.

Über dem Hot-Spot Layer gibt es den Metropolitan Network Layer für die Anbindung an Kernnetze und die verschiedenen zellularen Layer, Cellular Layer für Mikrozellen und Makrozellen. Sie bietet hohe Übertragungsraten und globales Roaming. Die oberste Schicht des 4G-Schichtenmodells bildet der Distribution Layer, der breitbandige Übertragungssysteme für Broadcast unterstützt, u.a. Digital Audio Broadcast (DAB), Digital Video Broadcast (DVB) und Satellitensysteme.

Einige der Schichten werden in den Netzen der anderen Generationen benutzt. So wird der Cellular Layer in den Mobilfunknetzen der 1. Und 2. Generation für Makrozellen eingesetzt, und der Hot-Spot Layer, der Metropolitan Layer und der Cellular Layer für Mikrozellen in Mobilfunknetzen der 3. Generation.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 4G-Schichtenmodell
Englisch: 4G layered model
Veröffentlicht: 05.09.2012
Wörter: 311
Tags: #High-Speed-Mobilfunk
Links: 2. Generation, 3. Generation, 4. Generation, Bluetooth, Broadcasting